FANDOM


Die 2364. Dimension (kurz 2364) ist eine Dimension, die zu größten Teilen aus Teppichen besteht. Ein Teppich bedeutet in dieser Dimension Stabilität und Sicherheit, weil an den Stellen, wo sich kein Teppich befindet, Dimensionslöcher sind. Die 2364. Dimension wird von durchsichtigen Gallertwesen bevölkert.[1]


Musik Bearbeiten

Die Bewohner ernähren sich von Musik, die auf Instrumenten aus Milch erzeugt wird und die wie eine Mischung aus dem Gesang von Seepferdchen, dem Rhythmus von Gewitterdonner, dem Geheul von Moorhunden, dem Geschrei von Fledermäusen, dem Stöhnen von Friedhofswürmern und einiger anderer Geräusche, die rückwarts in doppelter Geschwindigkeit abgespielt wird, klingt.[2] Das Knacken, das man hört, wenn Eydeeten von Gehirn zu Gehirn wechseln, erinnert laut Qwert Zuiopü an einen populären Schlager aus der 2364. Dimension.[3]


Regierung Bearbeiten

In 2364 herrscht wahrscheinlich Monarchie, da es dort einen Prinzen namens Qwert Zuiopü gab, der gekrönt werden sollte. Dieses gestaltete sich schwierig, da er während der Zeremonie in ein Dimensionsloch fiel und in Zamonien landete.[4]


Webekunst Bearbeiten

Qwert in Salopper Katatonie

Qwert Zuiopü auf seinem Lebensteppich

Wie bereits erwähnt, gibt es in 2364 überall Teppiche. Die Webekunst hat ein sehr hohes Niveau erreicht. Es gibt Teppiche aus allen möglichen Materialien, z. B. Glas, Holz, Blech, Marmor und Tee. Alles mögliche wurde in Teppichform gemacht. Gedichte, Romane, Epen, Zeitungen, Comics, Währung, Fortbewegungsmittel (Fliegende Teppiche und Teppichbusse). In der Freizeit geht man oft ins Knüpfkunstmuseum. Jeder Bewohner webt nebenbei an seinem Lebensteppich, einer Art Tagebuch, Altersvorsorge und Begräbnisritual.[5]


Historische Momente Bearbeiten

Qwert Zuiopü

Prinz Qwert Zuiopü

Bei der Krönung von Prinz Qwert Zuiopü kam auf einmal ein blauer Bär angerannt, diesem folgte ein (etwas älterer) Qwert Zuiopü. Der Buntbären stolperte und brachte Qwerts früheres Ich zu Fall, das in ein Dimensionsloch stürzte. Der Blaubär sprang hinterher.[6] Der ältere Qwert beobachtete die Ereignisse, wollte eingreifen, kam zu spät und viel selbst versehentlich in dasselbe Dimensionsloch.[7]


Quellenangaben

  1. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 6. Mein Leben in den Finsterbergen, Die 2364. Dimension, S. 150ff.
  2. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 6. Mein Leben in den Finsterbergen, Musik aus Milch, S. 135f.
  3. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 8. Mein Leben im Dimensionsloch, Schulstunden S. 141.
  4. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 8. Mein Leben im Dimensionsloch, Ein historischer Augenblick, S. 266.
  5. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 6. Mein Leben in den Finsterbergen, Die 2364. Dimension, S. 150ff.
  6. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 8. Mein Leben im Dimensionsloch, Ein historischer Augenblick, S. 266.
  7. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 13. Mein Leben auf der Moloch, Erklärungsbedarf, S. 689.