FANDOM


Buch
Dr. Aeskulapius Beulenstecher war ein zamonischer Arzt und Autor von Werken wie "Hirnsausen und Gallenblubbern - Wehleidigkeit als Stilmittel bei Hildegunst von Mythenmetz". Darin betätigte er sich als medizinischer Experte auf dem Gebiet der Literaturwissenschaft und diskutiert ausführlich Mythenmetz' Hypochondrie.[1]

Der Name Aeskulapius Beulenstecher kommt einerseits von Asklepios, dem griechischen Gott der Heilkunst. Andererseits bezieht er sich vermutlich auf die mittelalterlichen Arztpraktiken während der Beulenpest.


QuellenangabenBearbeiten

  1. Ensel und Krete, Von der Lindwurmfeste zum Bloxberg , Triumphe, S. 246.