FANDOM


Laubwolf

Ein junger Laubwolf

An einen alternden Laubwolf ist ein Gedicht des berühmten Dichters Hildegunst von Mythenmetz. Es zählt zur sogenannten Rarlebewesendichtung.

Mythenmetz verfasste dieses Gedicht nach einem Besuch im Zoologischen Institut für Gemeingefährliche Daseinsformen von Atlantis, in dem er ein zwar altes, aber dennoch respekteinflößendes Exemplar der Gattung der Laubwölfe betrachtete.[1]


An einen alternden Laubwolf


Nur noch welk sind deine Blätter

Nur noch müde schweift dein Blick

Auch die Hüften sind jetzt fetter

Dennoch weiche ich zurück


Nunmehr stumpf sind deine Zähne

Deine Läufe seh' ich zittern

Und dein Maul dient nur zum Gähnen

Dennoch bist du hinter Gittern


Denn man ahnt die Kraft des Waldes

Und man sieht die Gier im Blick

Die noch immer in dir waltet

Also weiche ich zurück.


Quellenangaben

  1. Ensel und Krete, I. Bauming , S. 70ff.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki