FANDOM


Analphabetistische Terrorbücher zählen zu den Gefährlichen Büchern und wurden von einer Analphabeten-Sekte in Buchhaim in Umlauf gebracht. Sie wurden zwischen gewöhnlichen Büchern versteckt und glichen diesen in jeder Form, bis sie aufgeschlagen wurden. Das führte zu ihrer Explosion und oftmals zur Zerstörung ganzer Buchhandlungen. Zweck des Ganzen war, die Furcht vor Büchern derart zu steigern, dass sich niemand mehr traute, ein Buch anzufassen, aus Angst, es könne explodieren.[1]

Im Laufe der Zeit waren immer weniger Terrorbücher vorhanden. Inwieweit es sie im modernen Buchhaim noch gibt, ist nicht bekannt.


Quellenangaben

  1. Die Stadt der Träumenden Bücher , 19. Die Gefährlichen Bücher, S. 166f.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki