FANDOM


Antimartialischer Puppetismus stellt eine Gegenströmung zum Bluttheater dar. Die Vorstellungen sind auf technisch niedrigem Niveau, allerdings völlig gewaltfrei; die Gewaltfreiheit ist größtenteils auch das Hauptthema der Handlung.

Während der Vorstellung wird im Publikum in der Regel viel diskutiert und gespielt. Die Geselligkeit ist wichtiger als das Geschehen auf der Bühne. Außerdem werden Tee und Kekse gereicht, welche offensichtlich berauschende Substanzen enthalten.[1]


QuellenangabenBearbeiten

  1. Das Labyrinth der Träumenden Bücher , Puppetismus für Fortgeschrittene, S. 330-332.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki