FANDOM


Behula Smeik war eine Haifischmade aus der Familie Smeik, die 300 Jahre vor ihrem Nachfahren Phistomefel Smeik starb. Sie war eine berüchtigte Spionin mit verschlagenem Blick. Später gelangte ihr Gemälde in den Keller von Phistomefel Smeik, welcher dem Nachwuchsautor Hildegunst von Mythenmetz von seiner Vorfahrin erzählte.[1]


QuellenangabenBearbeiten

  1. Die Stadt der Träumenden Bücher , 17. Das Erbe der Smeiks, S. 142.