FANDOM


  • Ein Bollogg greift nach seinem Kopf
  • Der Große Kopf im Pyritgebirge
  • Der Gargyllener Bolloggschädel
  • Ein Bollogg trägt einen ganzen Vulkan
Der Bollogg (lat. Cyclops stupidus) ist eines der größten Lebewesen in Zamonien. Er wird nicht nur den Daseinsformen, sondern auch den Ausnahme-Naturkatastrophen zugerechnet.

EigenschaftenBearbeiten

Bolloggs sind die größte Art innerhalb der Familie der Riesenzyklopen – oft werden Exemplare bis zu zwei Kilometer hoch. Der Kopf misst ungefähr 400 Meter im Durchmesser. Als Zyklop besitzt der Bollogg lediglich ein Auge. Der Körper ist stark behaart mit meist schwarzem, dichtem Fell; in der Körperhaltung ähnelt ein Bollogg etwa einem Gorilla.

Leben und VerhaltenBearbeiten

Bolloggs sind die einzige Daseinsform, die dauerhaft ohne Kopf überleben kann. Zunächst besitzen sie zwar einen Schädel, der aber mit zunehmender Körpergröße an Bedeutung verliert. Über 50 Metern verlieren sie schrittweise ihre Kommunikationsfähigkeiten, ab 1500 Metern schließlich benötigen sie weder optische oder akustische Sinnesorgane noch ein Gehirn mehr zum Leben. Bei etwa 1700 Metern legen Bolloggs ihren Kopf schließlich ab. Die Ernährung findet ab diesem Moment durch die riesigen Hautporen statt.[1]

VerbreitungBearbeiten

In früheren Zeiten existierten offensichtlich noch wesentlich größere Exemplare, angeblich bis zu 20 Kilometer hoch. Aus dieser Zeit stammt der Große Kopf, der den einzigen Pass durch das Pyritgebirge versperrt. Auch der Gargyllener Bolloggschädel ist solch ein Überbleibsel.[2]

Heutzutage existieren nur noch geschätzt fünf Bolloggs in Zamonien.

Es ist extrem unwahrscheinlich, auf einen Bollogg zu treffen. Auch im Flachland, wo Bolloggs bevorzugt wandern, kann es Jahrzehnte dauern, bis man einem begegnet, wenn überhaupt. Vielerorts sind Bolloggs eher mit Legenden vergleichbar als ernsthaft gefürchtet. Alte Städte wie Buchhaim blieben von ihnen jahrtausendelang unberührt, und auf der Hochebene von Dull erinnert nur noch der Gargyllener Bolloggschädel daran, dass es diese Riesen gibt.[3]


QuellenangabenBearbeiten

  1. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 5. Mein Leben als Navigator, Zamonien, S. 114f.
  2. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 11.Mein Leben im Großen Kopf, S. 401.
  3. Rumo & Die Wunder im Dunkeln, Obenwelt – IV. Smeiks Weg , S. 254ff.