Fandom

Zamonien Wiki

Boris Boris

1.034Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Boris Boris der Bekloppte ist ein Buntbär mit goldenem Fell und lebt im Großen Wald in Bauming. Er war der Meinung, dass man jeden Pilz essen könne, wenn man ihn kochte. Eines Tages aß er einen gekochten Hexenhutpilz und verlor dadurch den Verstand. Er wurde eine Zeit als Dorftrottel geduldet. Er belästigte gelegentlich Touristen, bis er eines Tages im Wald verschwand.[1]

Seit dem Hexenhutpilzverzehr kann er die Sprachen sämtlicher Waldtiere sprechen, aber nicht verstehen. Die Tiere tun, was er sagt, aber er nicht, was die Tiere sagen. Er trägt auf dem Kopf den Hut eines Hexenhutpilzes, damit keine Zecken auf seinen Kopf springen und sein Gehirn angreifen können.[2]

Dafür, dass er den Verstand verloren hat, wollte er sich bei der Pilzhexe rächen. Er irrte durch den Wald, um die Hexe zu finden, doch diese führte ihn immer wieder in die Irre. Eines Nachts traf er in einem hohlen Baumstamm die Kinder Ensel und Krete. Diese fürchteten sich in der Dunkelheit vor ihm, weil sie ihn, auch aufgrund seines Huts, für eine Hexe hielten.[3]


Achtung Spoilergefahr!


Einige Zeit später fand er die Pilzhexe, die ihn in ihrer Gier, Ensel und Krete zu verspeisen, ganz vergessen hatte. Boris kam mit einer Armee von Waldtieren zur Hexe. Er selbst stieg in die Hexe hinein, um Ensel und Krete, die gerade verdaut werden sollten, zu helfen. Er war bewaffnet mit einer Axt, mit der er von innen auf die Hexe einschlug, und ließ die Tiere Welle für Welle angreifen. Letztendlich kehrte die Hexe nach Untenwelt zurück, bevor Boris sie verlassen konnte.[4]

Orchidee.jpg

Die Orchidee, Boris' Retterin

Er glaubte nicht mehr an eine Rettung und schmetterte heroisch das Brandwächterlied bis er mitbekam, dass man ihn retten wollte. Die Orchidee konnte Boris noch aus der Hexe ziehen, indem sie ihre Zunge als Seil benutzte. Die Orchidee pflanzte man als Gegenleistung an einen besseren Ort um. Boris führte auch Ensel und Krete wieder gen Zivilisation. Er hatte sich auch vorgenommen, einmal mit Ensel zum Kopfarzt zu gehen.[5]

Diese Informationen stammen alle aus einem Roman von Hildegunst von Mythenmetz. Er scheint allerdings auch "real" zu existieren, zumindest berichtet Mythenmetz in einer seiner Abschweifungen von ihm, bevor er in dem Roman auftaucht. Dies könnte aber auch ein Geschäftstrick sein, um die Geschichte realer wirken zu lassen.


QuellenangabenBearbeiten

  1. Ensel und Krete, II. Der Große Wald , S. 107.
  2. Ensel und Krete, III. Das Haus , S. 205f; 209f.
  3. Ensel und Krete, II. Der Große Wald , S. 111-121.
  4. Ensel und Krete, III. Das Haus , S. 205ff; 222.
  5. Ensel und Krete, III. Das Haus , S. 207; 219ff.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki