FANDOM


Das Brandwächterlied ist ein Lied der sog. Bauminger Brandwächter, die es immerwährend singen unter anderem um auf sich aufmerksam zu machen.[1] Es ist, wie auch das Waldfegerlied, ein Teil dessen was Mythenmetz "Militantes Gesinge" nennt und für ihn nur ein weiteres Anzeichen einer totalitären Buntbärenregierung ist.[2] Boris Boris singt dieses Lied als er droht mit der Pilzhexe im Erdboden zu versinken.[3]

Knistern ist uns nicht geheuer
denn wo´s knistert, qualmt oft Feuer
Prasseln auch lässt uns nicht kalt
denn wo´s prasselt, brennt der Wald
Ja, die Brandwächter, die sind wir
nur zum löschen sind wir hier
Feuer mit Wasser, Durst mit Bier


QuellenangabenBearbeiten

  1. Ensel und Krete, I. Bauming , S. 22; 67f.
  2. Ensel und Krete, I. Bauming , S. 46; 68.
  3. Ensel und Krete, III. Das Haus , S. 219f.