FANDOM


Die Buchhaimer Rüssel sind nach dem letzten Brand von Buchhaim entstanden, als stellenweise der Boden einbrach. Sie sind nach Berühmtheiten benannt und befinden sich überall in Buchhaim, viele von ihnen - jedoch nicht alle - sind touristisch erschlossen. Interessierte können durch sie gefahrlos ein Stück weit in die Katakomben hinabsteigen.

AusbauBearbeiten

Zu Beginn waren die Rüssel nur verkohlte Löcher. Bis auf den "Phistomefel-Rüssel" sind sie jedoch mittlerweile alle innen mit Holz verkleidet und haben ein Geländer rundherum. Auch die Wege, auf denen man zu ihnen gelangt, bestehen aus Holz und sind nur für Fußgänger vorgesehen. Gerät man in Buchhaim also auf einen hölzernen Weg, kann man sich sicher sein, dass ein Rüssel in der Nähe ist. Das Holz verleiht den Rüsseln eine weniger furchteinflößende Erscheinung, jedoch ist der Geruch, der ihnen entströmt, nach wie vor der typische Katakombengeruch - seit dem letzten Brand allerdings mit einer unauslöschlichen verbrannten Note -, und sie führen in eine große, kaum beleuchtete Tiefe. Jeder Rüssel wird durch ein Schild mit seinem Namen gekennzeichnet.

Für die Buchhaimer sind die Rüssel längst eine vertraute Angelegenheit und für Touristen eine der Sehenswürdigkeiten von Buchhaim. Auf Hildegunst von Mythenmetz wirken sie jedoch eher abschreckend.[1]

Bekannte RüsselBearbeiten


QuellenangabenBearbeiten

  1. Das Labyrinth der Träumenden Bücher , Alles in Fraktur, S. 77-81.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki