FANDOM


Buchwein stammt angeblich aus den Katakomben von Buchhaim und wurde, so die Werbung, von Buchimisten hergestellt. Er wird in Großbuchhaim verkauft.

Der Wein hat eine grellgrüne Farbe und schmeckt schlecht. Jedoch löst er beim Trinker eine lebhafte Halluzination aus, die diesem vorgaukelt, ein Baum zu sein, sowie die Idee eines Dichters, dann das Papier, die Sorgen von Verleger und Autor, und schließlich glaubt der Trinker, zu einem Buch verarbeitet und schließlich gelesen zu werden. Diese Halluzination kann man immer wieder erleben, sobald man einen Becher dieses Weines trinkt. Allerdings handelt es sich jedes Mal um exakt dieselbe Halluzination.[1]


QuellenangabenBearbeiten

  1. Das Labyrinth der Träumenden Bücher , Buchwein aus Buchhaim, S. 137-144.