FANDOM


Draks sind Kobolde, die wie Drachen aussehen. Die Minidrachen sind gutmütige Hausgeister mit guten Absichten. Mit den großen feuerspeienden Drachen haben sie nichts gemein, außer der körperlichen Ähnlichkeit. So wie ein Delphin auch kein Fisch, sondern ein Säugetier ist, sind Draks keine Drachen, sondern etwas anderes. Sie haben die absonderliche Fähigkeit, sich, besonders an Feiertagen, in nasse Hunde zu verwandeln.

Allgemein bekannt ist, dass Draks Glück bringen, wenn man ihnen Respekt entgegenbringt. Allerdings ist das nicht automatisch der Fall. Einerseits kann man einen Drak jahrelang versorgen, ohne dass etwas geschieht, andererseits kann bereits nach einer Einladung zu einem Essen am nächsten Morgen ein goldgefüllter Kessel unter der Treppe stehen.[1]

Vermutlich basieren die Draks auf dem gleichnamigen Hausgeist aus der niedersächsischen Folklore.


QuellenangabenBearbeiten

  1. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 12. Mein Leben in Atlantis, Draks, S. 454.