FANDOM


Einhörnchen sind die zamonische Variante des Eichhörnchens.


AllgemeinesBearbeiten

Einhörnchen sind kleine, baumbewohnende Tiere, die sich von gewöhnlichen Eichhörnchen in erster Linie dadurch unterscheiden, dass sie ein einzelnes Horn auf der Stirn besitzen. Außerdem haben sie deutlich kürzere Ohren ohne "Pinsel". Sie leben in vielen zamonischen Wäldern wie beispielsweise im Nurnenwald oder im Großen Wald.[1]


ErnährungBearbeiten

Einhornsalat

Einhornsalat

Die Hauptnahrung der Einhörnchen ist der sog. Einhörnchensalat, der allerdings auch von der Trilobitenlaus bevorzugt wird, was dazu geführt hat, dass der Einhörnchensalat im Großen Wald eine bedrohte Pflanze geworden ist. Da die Trilobitenlaus allerdings nur im Großen Wald vorkommt tritt dieses Problem auch nur dort auf.[2]


BesonderheitenBearbeiten

Junge Einhörnchen scheinen nicht nur in den Bäumen zu leben, sondern balgen sich auch gerne mal spielerisch im Laub. Einhörnchen scheinen allgemein den ganzen Wald zu bewohnen und sich nicht nur in Bäumen aufzuhalten.[3]

Weibliche Einhörnchen sind notorische Fremdgänger, was zwar zu einer besseren Durchmischung des Erbgutes, aber eben auch zu vielen gebrochenen Herzen führt. Deshalb weinen männliche Einhörnchen oft aus Liebeskummer. Dieses Weinen gehört mit zu den akustischen Attraktionen Baumings. Es klingt ungefähr so: "Mii - hiii! Mii - hii! Mi!"[4]


QuellenangabenBearbeiten

  1. Rumo & Die Wunder im Dunkeln, Obenwelt – V. Grinzold und Löwenzahn , Die Nurnenwaldeiche, S. 370ff.
  2. Ensel und Krete , Schutzumschlag.
  3. ?
  4. Ensel und Krete, I. Bauming , S. 20; Schutzumschlag.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.