FANDOM


Walther von der Vogelweide.jpg

Walther von der Vogelweide, Vorbild für Evadeweld von Worthgeiler

Evadeweld von Worthgeiler war ein mittelalterlicher Dichter und damit einer der ersten überhaupt noch überlieferten zamonischen Dichter. Er selbst sprach und dichtete in Althochzamonisch.[1] Darunter Verse wie:

"Ich horte ein wazzer diezen
Und sach vische fliezen
Ich sach swaz in der welte was
Velt, walt, loup, ror unde gras."

Die Gedichte Worthgeilers sind sogar in Bücherpuppen umgesetzt worden, die nach dem Aufziehen seine altzamonischen Verse widergeben. Allerdings handelt es sich bei den mechanischen Büchern, die seine Werke aufsagen um echte Ladenhüter.

Der Name ist ein Anagramm von Walther von der Vogelweide, der als der bedeutendste mittelalterliche Lykriker angesehen wird und ausschließlich in Mittelhochdeutsch, auch das obige Stück, schrieb.


QuellenangabenBearbeiten

  1. Das Labyrinth der Träumenden Bücher , Maestro Corodiak, S. 301.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki