FANDOM


Der fliegende Schneider gehört zu den gefährlichen Daseinsformen, die in den Katakomben von Buchhaim leben. Er sieht aus wie ein kalbsgroßer Skorpion mit sechs Scheren, allerdings weisen seine sechs Beine darauf hin, dass es sich dennoch um ein Insekt handelt. Sein Schwanz ähnelt einer überdimensionalen Nähnadel und auf seinem Rücken befinden sich zwei libellenartige Flügel. Die Jagdmethode dieser Kreaturen besteht darin, ihre Beute mit dem Schwanz zu töten und sie danach mit ihren Scheren in Stücke zu reißen.[1]

Die Bezeichnung "fliegender Schneider" ist genau genommen nur ein Spitzname, den Hildegunst von Mythenmetz dieser Kreatur gab, da er ihren wahren Namen nicht kannte. Da die Katakomben von Buchhaim relativ unerforscht sind, besteht aber auch die Möglichkeit, dass diese Geschöpfe nie wissenschaftlich beschrieben wurden.


QuellenangabenBearbeiten

  1. Die Stadt der Träumenden Bücher , 64. Der Zoo des Riesen, S. 413.