FANDOM


Florinth ist eine Stadt,
Florinth 02

Florinth auf der Charta Zamonia

die im Nordosten Zamoniens nördlich der Friedhofssümpfe von Dull und im Westen der Finsterberge an der Zamonischen Riviera, genauer der florinthischen Diamantküste und damit dem Golf von Florinth liegt. Bekannt ist sie für ihre Patisserie[1], ihren Marktplatz mit Statuen von berühmten Dichtern und ihre auch sonst hohe kulturelle Leistung.

Architektur

Der Name von Florinth ist eine Wortzusammenziehung aus Korinth und Florenz. Auch die Darstellung des Ortes auf der Charta Zamonia weist auf eine ans antike Griechenland angelehnte Architektur hin. Diese ist mit venezianischen Einflüssen durchsetzt.

Die Verwaltung der Stadt

Hauptartikel: Zaan von Florinth

Die Verwaltung der Stadt erfolgt durch den sogenannten Zaan. Ob dieser gewählt wird oder aus einer bestimmten Familie hervorgeht, ist nicht bekannt. Daher ist auch nicht bekannt, ob in Florinth eine Monarchie, eine Diktatur oder eine Demokratie herrscht.

Kultur

Florinth 01

Florinth, auf der Karte aus Rumo

Eine besondere kulturelle Leistung besteht aus den Gruselgedichten von Sanotthe von Rhüffel-Ostend, die sehr bekannt sind.[2] Ebenso existiert ein Buch der Goldenen Liste, das den Titel "Die Unmoralischen Geschichten von Florinth" trägt.[3]

Des Weiteren befinden sich auf dem Marktplatz von Florinth Statuen von berühmten Dichtern, wobei Hildegunst von Mythenmetz der erste war, der diese Ehre
Florinth

Florinth und seine nähere Umgebung

zu Lebzeiten erhielt.[4]

Die Kanäle, die die Stadt durchziehen, sind Motiv des hyperrealistischen Florinthischen Kanalismus, welcher Szenarien aus der Stadt in Form von Gemälden darstellt.[5]

Die Differenzen zwischen diversen Sängern gingen sogar soweit, dass sie in den Florinthischen Sängerkriegen mündeten, die erst von den Druiden vom Baum der Erkenntnuss beendet werden konnten.[6]

Militär

Die Verteidigung von Florinth basiert im wesentlichen auf kochendem Teer.[7] Allerdings
Florinthischer Glasdolch

Florinthischer Glasdolch

wurden in der Vergangenheit über hundert Waffenschmiede und Metallschlosser angeheuert, die eine monströse Kriegsmaschine bauen sollten. Diese kamen jedoch nie bis nach Florinth, da sie gemeinsam mit einer Gruppe von Chirugen, Uhrmachern und Alchimisten nach der Schlacht im Nurnenwald die Kupfernen Kerle schufen und anschließend von diesen getötet wurden.[8]

Außerdem ist Florinth in Zamonien für die Produktion von Florinthischen Glasdolchen bekannt.[9]


Bekannte Figuren aus Florinth


Quellenangaben

  1. Der Schrecksenmeister , Hochzeitsschmaus und Henkersmahlzeit, S. 309ff.
  2. Die Stadt der Träumenden Bücher , 29. Das Ormen, S. 233.
  3. Die Stadt der Träumenden Bücher , 31. Die Wunderkammer, S. 244.
  4. Ensel und Krete, Von der Lindwurmfeste zum Bloxberg , Triumphe, S. 245.
  5. Das Labyrinth der Träumenden Bücher , Notizloses Notieren, S. 46f.
  6. Der Schrecksenmeister , Der Baum der Erkenntnuss, S. 127.
  7. Rumo & Die Wunder im Dunkeln, Obenwelt – II. Die Unvorhandenen Winzlinge , Mehrere Rumos, ein Morgenstern und eine Gralsunder Doppelarmbrust, S. 123.
  8. Rumo & Die Wunder im Dunkeln, Obenwelt – I. Der silberne Faden , Die Schlacht im Nurnenwald, S. 54-59.
  9. Der Schrecksenmeister , Knilschbrömen und Tarnkappenstör, S. 38.
  10. Rumo & Die Wunder im Dunkeln, Obenwelt – III. Wolperting , Zahnpflege, Rechnen und Schach, S. 203.
  11. Rumo & Die Wunder im Dunkeln, Obenwelt – V. Grinzold und Löwenzahn , Der Fechtmeister, S. 319f.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.