FANDOM


Gourmetica Insularis, die: Die Gourmetica Insularis ist eine Wasserpflanze aus der Familie der sehr seltenen heterotrophen Verschlingpflanzen, also Pflanzen, die sich nicht, wie allgemein in der Flora üblich, von anorganischen, sondern von organischen Stoffen ernähren. Die Gourmetica zählt zu den zamonischen Daseinsformen mit unsportlichem Lockverhalten, entfernt verwandt mit der Venusfliegenfalle und der sehr raren Waldspinnenhexe. Die Gourmetica ist in der Lage, sich in eine Art schwimmendes Paradies zu verwandeln, um ihre Opfer auf raffinierte Art und Weise anzulocken und zu mästen. Eine ausgewachsene Gourmetica kann einen Umfang von einigen Kilometern erreichen, benötigt aber nur zirka einen Frischkörper von etwa drei Zentnern Lebendgewicht, um sich ein Jahr lang zu ernähren, wobei es sich ausschließlich um höher entwickelte Säugetiere handeln darf. Die Gourmetica ist fest mit dem Meeresboden verwurzelt, was sich als eine Gnade der Natur erweist, wenn man bedenkt, was eine Verschlingpflanze, die in der Lage wäre, sich frei zu bewegen, etwa in einer belebten Hafenstadt anrichten könnte.[1]


QuellenangabenBearbeiten

  1. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär(4. Mein Leben auf der Feinschmeckerinsel), Die Insel erwacht, S. 90f.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki