FANDOM


Halirrhotius Smeik war eine Haifischmade aus der Familie Smeik, der vor seinem Nachfahren Phistomefel Smeik lebte. Er war wie nahezu alle Smeiks von schlechtem Charakter und wurde als hässlicher gemeiner Pirat beschrieben, der während einer lang andauernden Flaute seine Kinder verspeißte. Später gelangte sein Gemälde in den Keller von Phistomefel, welcher dem Nachwuchsautor Hildegunst von Mythenmetz von seinem Vorfahren erzählte.[1]


QuellenangabenBearbeiten

  1. Die Stadt der Träumenden Bücher , 17. Das Erbe der Smeiks, S. 142.