FANDOM


Leuchtameisen sind leuchtende Ameisen. Sie leben im Großen Wald, der Helschen Kanalisation[1] und in den Katakomben von Buchhaim.[2] Sie kommunizieren mit einem Knistern und Knacken, das sehr unirdisch klingt, und können phosphoreszierendes Gift, welches Stromschläge verursacht, spritzen. Sie sind disziplinierte Wesen. Anderen Leuchtameisen gratulieren sie mit ihren Fühlern nach einer erfolgreichen Mission. Auch in der Armee des Boris Boris befanden sich Leuchtameisen. Sie versuchten die Pilzhexe zu vergiften.[3]


QuellenangabenBearbeiten

  1. Rumo & Die Wunder im Dunkeln, Untenwelt – IV. Ukobach und Ribesehl , Saugspinnen und Rohrbrüche, S. 557.
  2. Die Stadt der Träumenden Bücher , 21. Unhaim, S. 158.
  3. Ensel und Krete, III. Das Haus , S. 213f.