FANDOM


Mythenmetz beim Fanpostlesen

Der Erfinder Hildegunst von Mythenmetz

Bei der Mythenmetzschen Abschweifung handelt es sich um ein literarisches Stilmittel, das von Hildegunst von Mythenmetz erfunden wurde. Der Autor nutzt dabei die künstlerische Freiheit, alles, aber auch alles, ob es zur Geschichte passt oder nicht, ausschweifend schildern zu dürfen.

Verwendung in Ensel und KreteBearbeiten

Erstmalig wendet er dieses Stilmittel in seinem Werk Ensel und Krete an. Mythenmetz erzählt hier unter anderem minuziös über das Brummli, seinen Schreibtisch, ein Graubrot, die Zamonische Urmathematik und rechnet leidenschaftlich mit seinem größten Kritiker, Laptantidel Latuda, ab. Nach unermüdlichen Abschweifungen kehrt Mythenmetz jedoch immer wieder zum roten Faden seiner ursprünglichen Geschichte, Ensel und Krete, zurück. In diesem Buch sind die Abschweifungen direkt mit der Handlung des Märchens verwoben, vor allem zum Ende hin. Für Nichtzamonier sind einige Informationen darin sogar notwendig, um der Handlung folgen zu können.[1]

Andere Werke mit AbschweifungenBearbeiten

Fast alle nach Ensel und Krete folgenden Werke besitzen Abschweifungen, doch Mythenmetz verfasste sogar einen Roman, der aus 854 Abschweifungen besteht und deshalb den passenden Titel "Ach übrigens, nebenbei bemerkt" trägt.[2]

Buchhaim-TrilogieBearbeiten

Wie so viele Bücher von Mythenmetz, enthielten auch die späteren Bände seiner Autobiographie diverse Abschweifungen.[3] Sie behandeln zusammenfassend zur Handlung bzw. zum Szenario gehörende Themenkomplexe und sind somit informativ, während die eigentlichen Abschweifungen auch vollkommen abstruse, nicht im Entferntesten zur Handlung gehörende Dinge zum Thema haben können.

Buchling 02

Zeichnung aus dem "Geheimen Leben der Buchlinge"

Im Labyrinth der Träumenden Bücher gibt es eine mehrere hundert Seiten lange Abschweifung zum Thema Puppetismus.[4] Zum Schloss der Träumenden Bücher gehört eine im Original 700 Seiten lange Abschweifung zum Thema Buchlinge, genannt Das Geheime Leben der Buchlinge. Diese enthält auch einige Zeichnungen.[5]

Der SchrecksenmeisterBearbeiten

Dieses relativ späte Werk ist sehr abschweifungslastig, wobei sich alle Abschweifungen mit Krankheiten (ob echt oder eingebildet) und Nahrungszubereitung beschäftigen. Diese wurden in der deutschen Übersetzung restlos entfernt.[6]


QuellenangabenBearbeiten

  1. Ensel und Krete, I. Bauming , S. 34-46; S. 82-88.
  2. Ensel und Krete, Von der Lindwurmfeste zum Bloxberg , Der Bloxberg, S. 255.
  3. Offensichtlich schrieb Mythenmetz zumindest Teile seiner Autobiographie nach dem Bloxberg und nach Ensel & Krete. Siehe Ensel und Krete, Von der Lindwurmfeste zum Bloxberg , Der Bloxberg, S. 255.
  4. Das Labyrinth der Träumenden Bücher , Puppetismus für Fortgeschrittene, S. 307.
  5. Das Labyrinth der Träumenden Bücher , Nachwort des Übersetzers, S. 429.
  6. Der Schrecksenmeister , Anmerkung des Übersetzers, S. 382f.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.