FANDOM


Die Nebelqualle ist eine Qualle aus dichtem organischen Nebel, die sich permanent über Nebelheim und seiner unmittelbaren Umgebung befindet. Der Qualle wurde von den Hellingen ein Betäubungsmittel verabreicht, welches nur gegen Nicht-Nebelheimer wirksam sein sollte, da die Nebelheimer dagegen von den Hellingen imunisiert wurden. Die Besucher Nebelheims taten dadurch Dinge, an die sie sich später nicht mehr erinnern konnten und welche sie selbst absolut absurd fanden.


Achtung Spoilergefahr!


Die Nebelheimer verkauften diese in einem wirren Geisteszustand verweilenden Besucher dann an die Untenwelt, damit diese "Gladiatoren" für ihr Theater der Schönen Tode bekamen. Unter anderem geriet auch der Wissenschaftler Oztafan Kolibril in die Hypnose der Qualle, worauf er Nebelheim verlassen wollte. Nur sehr wenigen ist die Existenz dieser Lebensform bekannt, doch die, die von ihr wissen, benutzten sogar einzelne Proben für besondere Delikatessen, wie auch der Alchimist Succubius Eißpin.

Nachdem die Herrschaft der Gaunabs zuende und das Theater der Schönen Tode zerstört wurde, ist unbekannt, wie mit Nebelheim und mit der Nebelqualle weiter verfahren wurde.

Quellen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki