FANDOM


Nidhug war ein Blutschink, der am Rand des Großen Walds lebte. Er war ein Schnapspanscher und Wegelagerer, der sich als Bauer ausgab. Er hatte einen Bauernhof mit drei mageren Tieren. Einem Schwein, einer Kuh und einem Schaf.

BiografieBearbeiten

Eines Tages kam ein Jäger bei ihm vorbei und verkaufte ihm für zwei Flaschen selbstgebrannten Fusel ein Zwillingspaar von Wolpertingerwelpen. Nidhug, der ständig betrunken war erkannte sie nicht als Wolpertinger und glaubte zwei wilde Hunde gekauft zu haben. Den einen wollte er zu seinem Wachhund abrichten. Dieser Wolpertinger sollte später unter dem Namen Rolv vom Wald bekannt werden. Um ihm Respekt beizubringen prügelte Nidhug Rolvs Zwillingsschwester vor seinen Augen zu Tode.

Rolv vom Wald.jpg

Rolv

Er schleppte die, vermeintliche, Leiche in den Wald, als Opfer für den Wilden Bärengott. Dieser fand sie und gab ihr den Namen Rala. Sie sollte noch eine wichtige Rolle in der Geschichte Wolpertings spielen.

Nidhug sperrte Rolv in einen Lattenkäfig, der im Freien stand und gab dem Welpen wenig zu Essen und verprügelte ihn jeden Tag mit einem Lederriemen. Als Rolv in die Wachstumsphase kam kettete Nidhug ihn in seiner Scheune an, wo Rolv sich unbeabsichtigt befreite.

Als Nidhug ihn an diesem Tag wieder verprügeln wollte ging Rolv mit ihm durch das Weiße Feuer. Nidhug wurde regelrecht in Stücke gerissen.

QuelleBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki