FANDOM


Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst dem Zamonien Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
„Die kreative Dichte des Orms ist unermesslich. Es ist ein Quell der Inspiration, der nie versiegt.“
— Der Schattenkönig

Das Orm ist eine Kraft, die Kreativität hervorruft. Werke der Dichter, die während der Arbeit von dieser Kraft durchströmt wurden, sind farbiger, schöner, besser, wie auch immer man es nennen mag. Das Orm allein ist aber noch nicht alles: Der Schattenkönig sagte einmal, es gäbe einige Dichter, die das Orm erreichen würde. Dies sei schon ein großes Privileg. Aber die wenigsten von ihnen würden das Alphabet der Sterne beherrschen. Nun, das trifft es sehr genau: Das Alphabet der Sterne ist eine Art Schlüssel, mit der man die Tür zum Orm erst völlig öffnet, die Tür zu einem Ort, wo man sich mit Dichtern aus dem ganzen Universum austauschen kann, mit einem Wirbelsturm, der seine Gedichte auf einem Stein einschrabbt und so für die Ewigkeit erhält, zum Beispiel.

Dichter, die vom Orm besonders durchströmt wurden, sind einerseits bekannte Dichter wie Ali Aria Ekmirrner, Ojahnn Golgo van Fontheweg, aber auch, weil Orm nicht gleich Erfolg und Ruhm bedeutet, eher unbekannte Dichter wie Urian Specht, Atakom Komata oder Yimm Quakenbush, von denen manche auch in der Bibliothek des Orms vertreten sind.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki