FANDOM


Dr. Oztafan Kolibril ist ein Eydeet und Wissenschaftler, welcher sich auf die Untersuchung des Mikrokosmos spezialisiert hat. Er verfügt über vier Gehirne.

Biographie Bearbeiten

In seinen jungen Jahren war Kolibril Schüler von Prof. Dr. Abdul Nachtigaller. Später wird Nachtigaller sein Doktorvater und er gilt als einer seiner begabtesten Studenten. Manchmal misslang Kolibril aus Übereifer ein Experiment, worauf ihm Nachtigaller den Ratschlag erteilte, "nicht die Schuhe vor den Socken anzuziehen".

Später machte er sich auf den Weg nach Nebelheim, um dort einige Versuche mit dem Nebel anzustellen. Auf dem Weg dorthin traf er Volzotan Smeik und Rumo, wobei er Smeik durch telepathische Fähigkeiten in seine vier Gehirne reisen ließ, welcher dort von einer Doktorarbeit erfuhr, in der Kolibril die Unvorhandenen Winzlinge unter die Lupe nahm. Kolibril wollte anschließend, dass Smeik das Unterblutboot der Unvorhandenen Winzlinge erprobte, welches Kolibril in seinen Kopf implantiert hatte. In dieser Nacht unterhielten sich die beiden noch lange und wurden Freunde. Am nächsten Tag verabschiedete Kolibril sich und führte seine Reise fort.

In Nebelheim angekommen, zog Kolibril in einen angemieteten Leuchtturm ein und nahm dort eine Nebelprobe, deren Wirkung er an einem Leidener Männlein, dem er den Namen Helmholm gab, durchführte. Seine Forschungen und Erlebnisse dokumentierte er im Nebelheimer Leuchtturmtagebuch. Während seines Aufenthalts wurde er zunehmend vom Nebel in den Wahnsinn getrieben. Anfangs versuchte er sich noch mit den verschwiegenen Nebelheimern anzufreunden. Nach 32 Tagen fortschreitenden Wahnsinns beschloss er abzureisen, wurde jedoch von den Nebelheimern gefangen genommen.


Achtung Spoilergefahr!


Smeik entschied sich nach einigen Tagen, den Doktor zu folgen, ob er ihn bei dessen wissenschaftlicher Arbeit unterstützen dürfe. In Nebelheim las Smeik das Leuchtturmtagebuch und wurde ebenfalls von den Nebelheimern in Gewahrsam genommen. Über eine Grotte wurden Smeik und Kolibril nach Untenwelt verschleppt, um dort als Gladiatoren in der Arena von Hel zu dienen. Sie wurden zusammen mit den ebenfalls gefangenen Wolpertingern in eine Zelle gesperrt. Rumo gelang es jedoch, sie zu befreien und sie drangen in den Turm von General Ticktack ein. Dort fanden sie die tote Rala und es war Kolibrils Idee Rala wieder zum Leben zu erwecken, indem Smeik ihr Herz mit dem Unterblutboot versorgte. Smeik gelang das Vorhaben und als sich die Wolpertinger frei gekämpft hatten, kehrte er mit ihnen an die Oberfläche zurück. Kolibril, Smeik, Ukobach und Ribesehl waren die ersten Nicht-Wolpertinger, die in Wolperting aufgenommen wurden. Über Kolibrils späteres Leben ist nichts bekannt.


Gehirne Bearbeiten

Kolibril verfügt über vier Gehirne, denen er die Namen Oztafan-Nord, Oztafan-Süd, Oztafan-Ost, Oztafan-West gab. Dies ermöglicht ihn die Infizierung anderer mit Wissen.

Quellen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.