FANDOM


Pyras sind das allgemein anerkannte Haupzahlungsmittel in Zamonien. Entsprechend dem Namen ist ein Pyra eine kleine metallene Pyramide und ist in kupferner, silberner und goldener Ausführung in Gebrauch.[1]

Zwar gibt es noch diverse andere Währungen, doch gerade die Tatsache, dass in Handelszentren und großen Städten wie Eisenstadt, Atlantis, Fort Una oder Buchhaim fast ausschließlich Pyras verwendet werden, macht die Bedeutung dieser Währung klar.[2] Auch dürfte der Umstand geholfen haben, dass Glücksspiele ausschließlich in Pyras gemacht werden.[3]


Pyras Gegenwert
1 Pyra
2 Pyras Eine Phogarre auf dem Wolpertinger Jahrmarkt
3 Pyras

Aurora Janus` zweiter Roman (Erstauflage, mit dem doppelten Druckfehler im Vorwort)
Colophonius Regenschein: "Die Katakomben von Buchhaim"

5 Pyras
6 Pyras Humri Schiggsall: "Disteln immerhin"
Ein paar Pyras Monken Mixnud: "Leuchtfeuer im Halbdunkel" (Erstausgabe)
9 Pyras Zwölf Straßen mit einer Lebenden Historischen Zeitung von Buchhaim
10 Pyras Eine Pizza in Atlantis
120 Pyras Monatsmiete für eine Wohnung in den obersten Stockwerken der Babylonischen Schraubentürmen von Atlantis
1000 Pyras Ein wilder, nicht abgerichteter Wolpertinger
100.000 Pyras Summe, die ein Heiratskandidat in Eisenstadt an den Brautvater zahlen oder zumindest besitzen muss.
1 Million Pyras Wettgewinn von Votan von Oslo, weil er mit seiner Glocke um den Hals durch einen Wald voller geräuschempfindlicher Werwölfe lief.
Mehrere Millionen Pyras Zwischenzeitlicher Gewinn Nachtigallers und damit gesamtes Vermögen der Drill-Brüder in Fort Una. Dank Nachtigallers Siebener Spielsystem gewonnen und verloren.
Eigentlich unbezahlbar Kometenwein


QuellenangabenBearbeiten

  1. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 12. Mein Leben in Atlantis, Der Kulturschock, S. 477.
  2. Die Stadt der Träumenden Bücher , 06. Stadt der Träumenden Bücher, S. 39.
  3. Rumo & Die Wunder im Dunkeln, Obenwelt – I. Der silberne Faden , Die Geschichte vom Professor mit den sieben Gehirnen, S. 79f.