FANDOM


Schrecksistenzialistischer Puppetismus oder auch Schrecksimistischer Puppetismus ist eine von Schrecksen in Buchhaim entwickelte Form des Puppetismus, welche auch größtenteils nur von Schrecksen genossen wird und für Nicht-Schrecksen schwer verständlich ist.

Yogibart und KniesemilchBearbeiten

Ein bekanntes Stück dieser Richtung des Puppetismus ist Yogibart und Kniesemilch, geschrieben von Beula Smeckett. Es handelt von zwei Schrecksen (vermutlich die Namensgeber des Stücks), die unter einem kahlen Baum sitzen und auf eine dritte Schreckse warten, die dann nicht kommt. Das Stück ist bereits 100 Jahre alt und genießt unter Schrecksen nach wie vor hohe Popularität.

Name und Übersetzung außerhalb ZamoniensBearbeiten

"Yogibart und Kniesemilch" entspricht weitgehend dem außerzamonischen Bühnenstück "Warten auf Godot" von Samuel Beckett. Während im deutschen Original Yogibart und Kniesemilch offensichtlich für Estragon und Vladimir stehen, wurde das Stück in der englischen Übersetzung in "Waiting for Yogibeard" umbenannt, sodass der Charakter Yogibart plötzlich nicht mehr einen der beiden Landstreicher, sondern Godot verkörpert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki