Fandom

Zamonien Wiki

Sledwaya

1.034Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare4 Teilen

Sledwaya ist die krankeste Stadt Zamoniens und wird in dem Buch "Der Schrecksenmeister" von Hildegunst von Mythenmetz beschrieben. Sie ist der Schauplatz sämtlicher kulinarischer Märchen von Gofid Letterkerl, wobei "Der Schrecksenmeister" eine Neubearbeitung des dazu gehörenden Märchens "Echo, das Krätzchen" ist.

GeschichteBearbeiten

Die Geschichte der Buchimistischen Burg, welche womöglich das älteste feststehende Gebäude von Sledwaya darstellt, wird recht ausführlich beschrieben. Über die Geschichte der Stadt selbst sind jedoch kaum Informationen vorhanden. Es ist anzunehmen, dass die Schreckseneichen bereits seit Jahrtausenden an diesem Platz wachsen, lange bevor ihr Wuchsgebiet als "Schrecksengasse" bezeichnet und mehr oder weniger zu einem Schrecksen-Ghetto umfunktioniert wurde. Da die Schreckseneichen schon sehr lange von Schrecksen bewohnt waren, handelte es sich bei Sledwaya womöglich geraume Zeit um eine Schrecksensiedlung. Das könnte auch bedeuten, dass Kranke dorthin reisten, um sich von den Schrecksen heilen zu lassen, was zur Entstehung einer Stadt beigetragen haben könnte, da viele von ihnen wohl gleich dort blieben.

Sledwaya war also vermutlich anfangs eine Stadt der Heilung, ein Kurort, und wurde erst durch Succubius Eißpins Einfluss zur "kränkesten Stadt Zamoniens". Allerdings betraf diese Wandlung nicht die Burg, die schon seit jeher von finsteren und oft geisteskranken Gestalten (z.B. Werwölfe, Bluttrinker, Irre samt Irrenkönig) bewohnt war und deshalb gemieden und gefürchtet wurde.

Als Eißpins Einfluss auf die Stadt aufhörte, nahm auch die vorherrschende allgemeine Krankheit schlagartig ab.

Da die "kulinarischen Märchen" von Gofid Letterkerl alle in Sledwaya spielen und alle von Schlemmerei handeln, beschreiben sie wohl, bis auf "Echo, das Krätzchen", Sledwaya in "gesünderen" Phasen, denn Schlemmerei und Krankheit schließen sich in der Regel gegenseitig aus.

StadtteileBearbeiten

In Sledwaya gibt es einige Straßen, deren Wirtschaft auf verschiedene Krankheitstypen und Heilmittel spezialisiert sind. Auch Schenken und dergleichen tragen Namen wie "Zum Aderlass".

Der Unkenwald ist zwar ein wilder Wald, aber dennoch ein Teil von Sledwaya, der als Friedhof genutzt wird und an den sich die Todkranken zum Sterben zurückziehen, wodurch überall im Wald ihre Skelette herumliegen. Es gibt aber auch einen tatsächlichen Friedhof mit Grabsteinen dort.


Einfluss der Stadt auf andere LebewesenBearbeiten

  • Für die Einwohner: Die Einwohner wurden durch den Schrecksenmeister und die Ledermäuse schwer krank gehalten, erst nach dem Ende seiner Herrschaft konnten sie genesen.
  • Für Schrecksen: Der Schrecksenmeister war der ranghöchste Schrecksenvernichter: er verbot jedem, bei Schrecksen zu kaufen und regulierte ihr Leben in einer derart einschneidenden Weise, dass am Ende keine Schreckse mehr in Sledwaya lebte. Die Stadt war damit die mit der geringsten Anzahl Schrecksen in ganz Zamonien.

Außerdem beschreibt der starke Hypochonter Mythenmetz, dass er allein durch das Beschreiben der Stadt krank würde und an Leberzirrhose und Hirnhusten leide.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Nahe der Stadt liegt ein Wald mit einem kleinen Friedhof, wo eine Unke lebt.

Weiterhin gibt es das Schrecksenviertel, wo durch die Herrschaft des Schrecksenmeisters nur noch eine Schreckse sich zu leben traute. Nach Mythenmetz sind die Häuser des Viertels knorrige, lebende, bewohnbare Bäume.


Achtung Spoilergefahr!


Die Hauptattraktion der Stadt war bis zum Brand, ausgelöst durch die Kratze Echo das Schloss des Schrecksenmeisters, welches auf einem Berg trohnte und früher als Psychiatrie gedient haben soll.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki