FANDOM


Maulwurfsvulkan

Der Maulwurfsvulkan

Treibsandmaulwürfe, unbiskantische, die: Säugetiergattung aus der Ordnung der Insektenfresser, entfernt verwandt mit dem Zamonischen Weißbauchlemming. Es sind gedrungen gebaute Wühltiere mit großen paddelähnlichen Grabfüßen und geringem Verstand. Sie leben ausschließlich in den großen Treibsandfeldern Unbiskants und zeigen in zyklischen Abständen ein rituelles Selbstzerstörungsverhalten, das mit dem unbiskantischen Maulwurfsvulkan zusammenhängt. Treibsandmaulwürfe werden bis zu zwei Meter groß und können sich in Treibsand fortbewegen wie Fische im Wasser.[1]


QuellenangabenBearbeiten

  1. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 12. Mein Leben in Atlantis, Die Geschichte vom Maulwurfsvulkan, S. 567.