FANDOM


Trompaunenmusiker

Trompaunenmusik stammt ursprünglich aus Nordzamonien, genauer gesagt aus der Gegend von Nebelheim und Florinth. Sie wird auf Trompaunenmuscheln erzeugt, die in der Zamonischen Riviera wachsen. Die besten Trompaunenspieler sind Nebelheimer.

Trompaunenmusik ist sehr schwer definierbar, da sich mit genügend Können eine unglaubliche Menge verschiedener Töne auf den Trompaunen erzeugen lässt. Es ist möglich, einer Trompaune den Klang verschiedener und völlig anderer Instrumente zu entlocken.

Diese Musik hat eine halluzinogene Wirkung. Sie kann den Hörer veranlassen, bestimmte Bilder und Ereignisse vor seinem geistigen Auge zu sehen, wenn er die Augen schließt. Bei geöffneten Augen sieht man allerdings nur die normale Umgebung. Auch kann sie zur Hypnose größerer Mengen von Zuhörern eingesetzt werden. Dies war im alten Buchhaim der Fall.[1]

AuftauchenBearbeiten

Halluzination durch Trompaunenmusik

Eine durch Trompaunenmusik ausgelöste Gruppenhalluzination

  • Das Orchester, das Nussram Fhakir zur musikalischen Untermalung einiger seiner Lügengeschichten einsetzte, beinhaltete auch Trompaunen, die jedoch von Voltigorken gespielt wurden.[2]
  • In Nebelheim machte Dr. Oztafan Kolibril mit Nebelheimer Trompaunenspielern Bekanntschaft.[3]
  • Wichtige Persönlichkeiten Buchhaims wurden durch das Nebelheimer Trompaunenorchester in eine Art Dauerhypnose versetzt.[4]


QuellenangabenBearbeiten

  1. Die Stadt der Träumenden Bücher , 13. Holzzeit, S. 117-137.
  2. Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär, 12. Mein Leben in Atlantis, Musik, S. 581.
  3. Rumo & Die Wunder im Dunkeln, Obenwelt – IV. Smeiks Weg , Das Tagebuch, S. 237.
  4. Die Stadt der Träumenden Bücher , 75. Die Verräter, S. 448f.