FANDOM


Uschan DeLucca war ein Wolpertinger und wohl der größte Fechter den Zamonien jemals gesehen hatte.


Welpenzeit in Buchting

Uschan wurde als Welpe von wilden Wolpertingern in den Wäldern von Buchting geboren und ausgesetzt. Als er eine der städtischen Müllhalden nach Essen durchwühlte, wurde er von einem Hundefänger eingefangen und mit einem dutztend verlauster Köter in einen Käfig gesperrt, wo er einige demütigende Lektionen in Sachen "Recht des Stärkeren" lernte, bis er in die Wachstumsphase kam. Dadurch zum König des Käfigs geworden, dezimierte Uschan die Zahl der Hunde jede Nacht um ein bis zwei Hunde. Dies fiel dem Hundefänger auf, der Uschan darauf einen Betäubungspfeil ins Bein schoß und ihn in die übelste Gegend der Innenstadt von Buchting karrte wo er ihn freiließ.


Uschan DeLucca - "Die Flasche"

Uschan DeLucca war in eine Schänke "Zur Endstation" gekommen, in der der Wirt ihn zum Alkoholiker machte. Deshalb ist er auch nach der Zamonischen Schnapssorte benannt. In der "Endstation" traf sich der meiste Abschaum der Buchtinger Unterwelt. Die Handlanger Palisaden-Honko, Odd der Pfähler, Hogu die Katze, Zwölffinger-Timm nahmen in die Gruppe auf. Er vermasselte leider die meisten Aufträge und wurde dehalb (und weil er meistens betrunken war) "Uschan die Flasche" genannt.


Das Fechten

Seine Leidenschaft für das Fechten entdeckt Uschan DeLucca, als seine Kumpanen einen reichen Bauern ausrauben wollen. Er nimmt dabei den Degen des Bauern in die Hand und in diesem Moment klärt sich sein Verstand: Er beschützt den Bauern, verletzt die Verbrecher und tötet Zwölffinger-Timm. An diesem Tag, in der schäbigsten Gasse von Buchting findet er heraus, dass er der beste Fechter Zamoniens ist.

"Der alte Uschan DeLucca ist tot. Tot, wie der arme Zwölffinger-Timm hier. Ich bin nicht mehr Uschan die Flasche. Ich bin jetzt Uschan mit dem Degen."


Der Fechtmeister von Wolperting

Achtung Spoilergefahr!


In Untenwelt

Der Champion des Theaters

In der Hauptstadt von Untenwelt Hel bemerkte Uschan, dass er zunehmend guter Laune und in bester Fechtform war. Der Grund war Uschans sehr starke Wetterfühligkeit. Bei Wetterwechseln wechselten auch seine Stimmung und seine fechterischen Fähigkeiten. In Hel gab es aber aufgrund der Lage der Stadt in einer riesigen Höhle kein Wetter. Uschan wurde so zum besten Fechter im Theater der Schönen Tode. Er besiegte alle ihm zugewiesenen Gegner in Sekundenschnelle, so zum Beispiel den hühnenhaften Krieger Nagelfar. Man sah nicht einmal eine Bewegung seines Degens, bevor Nagelfar tot zusammenbrach.

Dreikampf

Als beste Kämpfer des Theaters wurden Uschan, Urs vom Schnee und Rolv vom Wald zu einem Dreikampf gegeneinander gezwungen. Sollten sie nicht kämpfen wollen, würden ihre Kameraden von den Kupfernen Kerlen erschossen. Die drei fügten sich in ihr Schicksal und Uschan erklärte den beiden anderen, dass sie sich zusammenschließen und als Team gegen ihn kämpfen sollten. Er fühlte sich aufgrund des fehlenden Wetters in Hel in der Lage, beiden lange genug Stand halten zu können, und somit Zeit zu gewinnen. Die drei begannen mit harmlosem Geplänkel, sie wollten sich nicht gegenseitig verletzen oder gar töten. Das Publikum merkte dies jedoch bald und forderte mit Pfiffen, den Kampf zu verschärfen. Uschan piekte Urs und Rolv jeweils mit der Degenspitze in die Nase und reizte die beiden damit so weit, dass sie schließlich, wenn auch schweren Herzens, ernsthaft gegen ihn fochten. Der König wurde jedoch ungeduldig und sein Berater Friftar befahl, einige ältere Wolpertinger aus dem Gefängnis zu holen, um sie vor den Augen der drei erschießen zu lassen. Die mittlerweile befreiten Wolpertinger stürmten allerdings kurz darauf die Arena und der Dreikampf war beendet, ohne dass sich die drei ernsthaft verletzen oder töten mussten.

Der letzte Kampf

Das wehende Banner

Vermächtnis

Charakter

Fähigkeiten

Beziehungen

Urs vom Schnee

Uschan sah Urs vom Schnee als einen hervorragenden Fechter und bezeichnete ihr erstes Duell als eines seiner aufregensten. Auch bemerkte er bei der letzten Schlacht im Theater der Schönen Tode, dass Urs eines Tages der größte Fechter von Zamonien werden würde. Des Weiteren schien er Urs trotz ihrer beiden Duelle eine starke Sympathie entgegenzubringen, da er sich für ihn opferte indem er die Aufmerksamkeit von General Ticktack auf sich zog und ihn so daran hinderte Urs zu töten, was er mit seinem Leben bezahlte.

Rumo von Zamonien

"Ich möchte mich bei dir entschuldigen."

"Was? Wofür?"

"Ich habe dich unterschätzt, Junge."

Uschan und Rumo während des Kampfes im Theater der Schönen Tode

Uschan sah Rumo zunächst nur als einen Schüler, der etwas zu viel Ehrgeiz hatte, erkannte aber später seine Fähigkeiten an und bekämpfte ihn während ihres zweiten Duells in seinem Fechtgarten mit allen Registern seines Könnens.

Urla von Florinth

Ob Urla von Florinth, Uschans erste Frau, sein Silberner Faden war, ist unbekannt, allerdings entwickelten sich Gefühle den Beiden, die so weit gingen, dass sie heirateten. Allerdings scheiterte die Beziehung an Uschans Stimmungsschwankungen, aufgrund seine Wetterfühligkeit.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki