FANDOM


Der Zwergfuchs ist eine zamonische Art aus der Familie der eigentlichen Füchse und erreicht durchschnittlich die Körpergröße einer Katze bzw. Kratze.

In der Sammlung von Eißpin befand sich auch das ausgestopfte Exemplar eines Zwergfuchses, dem dieser vorher das Fett ausgekocht hatte.[1] Als die gekochten Gespenster die Mumien in Eißpins Schloss erweckten, wurde auch der Fuchs wieder lebendig und ging fast auf Echo los, allerdings konnte dieser ihn in die Flucht schlagen. Da der Fuchs das Laboratorium bereits verlassen hatte, bevor Eißpin die Schneeweiße Witwe berfreit hatte, besteht durchaus die Möglichkeit, dass er einer der wenigen war, die entkommen konnten.[2]


Quellenangaben

  1. Der Schrecksenmeister , Eißpins Werkstatt, S. 21.
  2. Der Schrecksenmeister , Die Dämonen, S. 342f.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki